Das neue Microsoft Dynamics 365

Seit 01. November 2016 ist das neue Dynamics 365 verfügbar und löst das bisherige Dynamics CRM ab. Dabei wurde Dynamics CRM nicht rundum erneuert, sondern ist nun Teil einer umfassenden Lösung, die neben Customer Relationship Management auch viele weitere Unternehmensfunktion insbesondere hinsichtlich eines ERP-Systems abdeckt. Damit ergeben sich für Sie als Kunden sehr viele interessante Neuerungen, die Ihnen – richtig umgesetzt – ebenso viele neue Möglichkeiten bieten. Auf der anderen Seite erfordert ein Update dieser Art auch immer Anpassungen in Ihren bestehenden Systemen und Prozessen. Microsoft möchte seinen Kunden hier einen reibungslosen Übergang von Dynamics CRM und Dynamics AX Online ermöglichen. Im folgenden Artikel erfahren Sie mehr über die Neuerungen in Dynamics 365.

 

Ein System für alle Unternehmensfunktionen

Die größte Neuerung in Dynamics 365 ist die Verschmelzung von Dynamics AX und Dynamics CRM in einer großen Cloud-Anwendung. Dabei können Sie entsprechend Ihrem Bedarf einen Lizenzumfang wählen und die für sie entscheidenden Lösungen flexibel zu- und auch wieder abbuchen.

Der wahre Nutzen liegt dabei nicht in der gestiegenen Funktionalität – denn Sie benutzen weiterhin die Anwendungen, die zu Ihnen passen. Durch die Bündelung der IT-Systeme nahezu aller Unternehmensbereiche in nur einem System profitieren Sie von einer einheitlichen und damit einfach nachzuvollziehenden Datenhaltung.

Zusätzlich können Sie für Analysen und Berichte unkompliziert Daten aus anderen Unternehmensbereichen einbinden. In Verbindung mit den integrierten Microsoft Power BI und Cortana Intelligence bieten sich komplett neue Möglichkeiten für eine unternehmensübergreifende Datenanalyse. Die Integration Daten der großen sozialen Netzwerke ermöglicht es Ihnen je nach Bedarf auch, die Stimmung Ihrer Kunden zu erfassen und zu analysieren. Oder Mitarbeiter aus dem Bereich Finanzen erhalten Zugriff auf bestimmte Vertriebsdaten, wodurch unter anderem das Controlling wesentlich reaktiver werden kann. Wer Zugriff auf welche Daten hat, regeln Sie über die Rollen in Dynamics 365, die auch den Lizenzumfang bestimmen.

 

Flexible Lizenzierungsmöglichkeiten

Trotz des stark gestiegenen Umfangs werden Sie natürlich nicht alle Funktionen in Ihrem Unternehmen benötigen. Hierfür bietet Microsoft ein flexibles Pricing-Modell, das sich nach den „Rollen“ der Benutzer richtet, was sich zum einen auf die gebuchten Lösungen wie Marketing oder Operations bezieht, aber auch darauf, ob die Lizenz eine Full-User- oder Light-User-Lizenz ist.

Die schon erhältliche Enterprise Edition von Dynamics 365 richtet sich an Unternehmen ab 250 Mitarbeitern aufwärts und enthält die komplette CRM- und ERP-Funktionalität.

Darüber hinaus wird es eine Business Edition geben, die für Startups und KMU’s mit 10-250 Mitarbeitern ausgelegt ist. Hier ist bisher nur in der englischen Version die Financials-Lösung erhältlich. Lösungen für Marketing, Sales, Customer Service sollen folgen.

Erfahren Sie mehr hierzu in unserem Blogbeitrag zu Lizenzierung und Pricing!

 

Office 365-Integration

Auch in Dynamics 365 wird es eine enge Verknüpfung mit Office 365 geben. Mit dem nativen Outlook-Client von Dynamics 365 greifen Sie sogar auf Funktionen zu, die im Web-Client nicht verfügbar sind. Mit Dynamics 365 für Outlook können Sie beispielsweise ausgewählte Daten offline synchronisieren, um sie auch unterwegs zur Verfügung zu haben. Offline gemachte Änderungen werden dann lokal gespeichert und bei bestehender Verbindung online eingepflegt.

 

Individuell erweitern mit AppSource

Außerdem haben Sie die Möglichkeit über den Microsoft AppSource-Store Apps und Add-ins herunterzuladen und in Dynamics 365 zu integrieren, um gezielt Funktionalitäten hinzuzufügen. Dadurch ist es Ihnen möglich, Ihr System noch branchenspezifischer zu gestalten als bisher. Besonders vorteilhaft ist hierbei die Cloud-Infrastruktur, die die Integration der Apps übernimmt.

 

Dynamics 365 Pro/Contra

Abschließend nochmal ein Überblick über die Vorteile von Microsoft Dynamics 365:

  • Verschmelzung von Dynamics ERP und Dynamics CRM in einer ganzheitlichen Lösung
  • Erweiterte Microsoft Dynamics-Business-Funktionalitäten inklusive Power BI und Cortana Intelligence
  • Office 365-Integration
  • Microsoft Cloud-Technologie mit einem Azure-Standort wahlweise in Deutschland
  • Alle Vorteile der Cloud wie zum Beispiel eine schnelle und kostengünstige Implementierung, keine Infrastruktur-Investitionen und automatisch die aktuelle Version
  • Smartphone- und Tablet-App, besonders nützlich bei mobilen Arbeitseinsätzen
  • Microsoft Business Apps über Microsoft AppSource
  • Flexible Lizenzierung

Nachteilig ist insgesamt allerdings die durch den stark gestiegenen Umfang erhöhte Komplexität. Aus dem riesigen Angebot gilt es die für Sie passenden Funktionen und Apps auszuwählen, effizient zu verknüpfen und an Ihre Geschäftsprozesse anzupassen. Hierbei können Sie sich auf Ihren Microsoft Certified Partner verlassen.

 

Fragen Sie uns!

Sie arbeiten mit Dynamics CRM und möchten den Umstieg auf Dynamics 365 schaffen? Die neuen Funktionen in Dynamics 365 wären für Ihr Unternehmen interessant und Sie denken über eine mögliche Einführung bei Ihnen im Haus nach? Als langjährige Experten in Dynamics CRM beraten wir sie auch gerne umfassend zu Dynamics 365!

 


Zurück Drucken

Weitere Blogbeiträge

Neugierig geworden?

Wir würden uns freuen, Sie in Sachen IT zu beraten!


Kontakt aufnehmen